Nachhaltiges Fischen...                          wir reden nicht davon, wir leben es!


Wasser ist die Grundlage des Lebens, für die Fische, für alle Lebewesen und auch den Menschen.

 

Bisher sind wir mit den Fliessgewässern und stehenden Gewässern ziemlich unverantwortlich umgegangen. Welche Folgen es hat, wenn wir den Fliessgewässern zu wenig Raum gewähren, zeigen die immer häufigeren Überschwemmungen.

 

Erst zögerlich und noch auf viel zu kleinen Flächen, setzen Renaturierungen ein. Die positiven Beispiele in Kantonen und Gemeinden zeigen, dass es sich lohnt, den Gewässern genügend Raum und ausreichend Wasser zu gewähren.

 

Positiv wirken sich die Investitionen für die Gewässerqualität aus. Doch bereits lauert mit den Hormonrückständen eine Gefahr, die noch schwieriger in den Griff zu bekommen ist, als die Überdosis an Phosphaten vor zwei Jahrzehnten. Nur noch an wenigen Stellen können die Flüsse sich ungehindert ihren Weg bahnen. Umso wichtiger ist es, diese Bereiche ungestört für die Natur zu sichern und ähnliche Lebensräume auf möglichst grossen Flächen wieder herzustellen.


Zum Wohl aller Lebewesen in unseren Gewässern